Bauphysik

Die Bedeutung der Bauphysik hat in den letzten Jahrzenten erheblich zugenommen. Verstärkte Bemühungen beim Wärmeschutz von Gebäuden - ab den 1970er- Jahren zunächst aus ökonomischen, heute auch aus ökologischen Erwägungen - führten zu einer stärkeren Einbeziehung bauphysikalischer Überlegungen in die Gebäudeplanung. Hinzu kommen ein wachsendes Komfortbedürfnis, das sich an die gestiegenen Anforderungen an den Schallschutz in Wohnungen und Gebäuden niederschlägt - ebenfalls ein Schwerpunkt der Bauphysik.

Baulicher Wärmeschutz

Neben der Gebäudeenergieberatung erstellen wir den Wärmeschutznachweis (Energetische Berechnung) auf Grundlage der Energieeinsparverordnung.

Baulicher Schallschutz

Im Wohnungsbau, Hotelbau und Bürobauten ist die Einhaltung des baulichen Schallschutzes nach   DIN 4109 besonders wichtig. Hier trägt der Schallschutz zum Wohlbefinden der Nutzer bei.                 Wir erstellen die Schallschutznachweise für alle schallrelevanten Bauteile. Ebenso werden die Anforderungen an den Schallschutz gegen Außenlärm berücksichtigt.

Baulicher Brandschutz

Die Notwendigkeit eines Brandschutzkonzeptes ergibt sich aus der Bauordnung der jeweiligen Bundesländer. Dies ist immer der Fall, wenn es sich um ein Gebäude besonderer Art und Nutzung wie Sporthallen, Schulen, Hochhäuser, Industriebau usw. handelt und wenn von den baurechltichen Anforderungen abgewichen werden soll. Unsere Brandschutzkonzepte sind als integraler Bestandteil der Gebäudeplanung zu verstehen. In Übereinstimmung mit den Bauordnungen, Richtlinien, Abstimmung mit der Bauaufsicht und der Feuerwehr enthält das  Brandschutzkonzept alle Maßnahmen, die die Möglichkeit der Brandentstehung verhindern oder Auswirkungen begrenzen sollen.